1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Solarkraftwerk Rossendorf

442 kWp Solarenergie erklimmen die Industrie auf den Hallendächern der Baustoffwerke Rossendorf

rossendorf hauptansicht 960x504

Projekttyp: Solarkraftwerk
Kunde: HDPV GmbH
Inbetriebnahme:
26.03.2012

Standort: Rossendorf
Sonnenstunden: 1004 kWh /m²
Nennleistung:
442 kWp

Generatorfläche: 3346 m²

Moduletyp: Upsolar UP-M 230,
Upsolar UP-M 240

Wechselrichter: RefuSol 20K,
RefuSol 17K, Refusol 13K

spez. Jahresertrag: 898 kWh / kWp
Jahresertrag: 397.298 kWh
CO² Einsparung: 384.522 kg

 

Herausforderung Industriepark

Dieses Projekt war eine ganz besondere Herausforderung und tatsächlich haben Planung, Montage, Zulieferer, Investoren und Halleneigentümer hervorragend zusammen gefunden und dieses besondere Projekt zum Erfolg geführt.

Den Erneuerbaren Energien sind in den vergangenen Jahren viele heftige Kursänderungen begegnet. Besonders die zum Ende des ersten Quartals 2012 hatte es finanziell in sich, als die Vergütung des Solarstroms kurzfristig und drastisch gekürzt werden sollte.

Noch im eisigen Winter vor der Umsetzung des Projektes musste die 20m hohe Halle 3 saniert werden, die Absprache mit dem Netzbetreiber lief bereits, der Pachtvertrag mit dem Halleneigentümer wie Bankgespräche standen an, eine statisch solide Konstruktion für die Hallendächer musste gefunden werden.

Umfangreiche Erdarbeiten im Asphalt, der Bau eines Schaltschranks in der Trafostation, der korrekte Anschluss der 24 Wechselrichter, die normengerechte Installation aller Schutzeinrichtungen wie Kabelwege und nicht zuletzt die akkurate Montage und Verschaltung der 1.908 Solarmodule in luftiger Höhe standen dem Projektteam rings um Elektrikermeister Frank Hensel gleichzeitig bevor.

Trotz des enormen Leistungsdrucks hat alles prima geklappt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wir sind gespannt auf neue Herausforderungen in der Industrie!

 

 

 

Hier sehen Sie den Ertrag live:               zu RefuLog
 


Gerne informieren wir Sie,
wie auch aus Ihrer Idee ein spannendes ENTERIA Projekt wird !

 
ENTERIA Energietechnik GmbH
Ziegelstr. 15, 42289 Wuppertal
Fon: +49 (0) 202 973 09 676
Fax: +49 (0) 202 263 4353
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Anschluss der 24 Wechselrichter

3 240xX

 

Akkurat montierte Modultische auf Halle 3!

2 240xX

 

Im neuen Schaltschrank der Trafostation findet die Leistung der drei Bauabschnitte zusammen

4 240xX

 

Blick auf Halle 5

draufsicht rossendorf 2 240xX

Das Lächeln eines Projektleiters bei erfolgreicher Inbetriebnahme!

1 240xX